Ernährungstherapie

Ernährung ist die Grundlage unserer Gesundheit und besonders in der heutigen Zeit als ergänzende Maßnahme therapeutisch miteinzubeziehen. Da eine unausgewogene Ernährung auch ursächlich bei Krankheiten eine Rolle spielen kann, lege ich hier einen besonderen Augenmerk darauf.

 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Viele Patienten können ihre Symptome keinem genauen Nahrungsmittel zuordnen, da - im Gegensatz zu einer Allergie - die Symptome meist Spätreaktionen sind, die bis zu 72 Stunden dauern können.

Im Labor kann ich mittels Antikörpernachweis die einzelnen Nahrungsmittel bestimmen und nach entsprechender Therapie können auch langsam diese wieder gegessen werden.

 

Ein im Laufe des Lebens erworbene Nahrungsmittelunverträglichkeit muss nicht bedeuten, dass man lebenslang darauf verzichten muss!

 

Buchempfehlungen: Grün essen! · Dr. med. Joachim Mutter

                                 Chronisch gesund - Ralf Meyer

 


Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.